Grenzwert – Nicht schön aber LAUT!

Viel Konfetti, einen Hasen, Glitzerleggings und nebenbei auch noch ganz gute Musik – Grenzwert hat inzwischen eigentlich alles, was man für einen gelungenen Konzertabend braucht.

Herkulars (Gesang/Tenor-Sax), FaBierjan (Trompete), Sarah in the Corner (Alt-Sax), Klasse Typ (Gitarre), Thört (Bass), die Flüthöse (Trommelaffe), Hase (Hase) und der Kräuterhubert an der Flasche stellen die aktuelle Besetzung und liefern auf der Bühne neben einem Trash-Exzess vom Feinsten vor allem Ska-Punk mit verzerrter Gitarre, tanzbaren Offbeats und fetten Bläserlicks.

Dazu hört man Texte zu allen wirklich wichtigen Themen: Es geht um die Rettung der Welt, den Sinn des Lebens und manchmal auch einfach um Baguette und Bier.

Ende 2008 fanden im heimischen Keller im Emsland die ersten Proben der Combo statt, inzwischen ist die Band nach Osnabrück umgezogen. Seit den Anfängen wurden viele phänomenale Konzerte mit Szenegrößen wie Talco, Sondaschule oder Feine Sahne Fischfilet gespielt. Ganz nebenbei wurde 2011 das erste, in Eigenproduktion aufgenommene Album „Lügen über Lügen“ veröffentlicht.

Das zweite Album ist bereits im Kasten und kommt im Herbst 2014 raus. Auch bei diesem Werk bleibt Grenzwert sich treu: Nicht schön, aber laut!